Stromtarife im Vergleich

Der Stromtarife-Vergleich ist nicht schwer. Geben Sie einfach die Daten in den Stromtarifrechner ein und schon sehen Sie, wieviel Sie sparen können.

Stromtarifrechner

l

Daten eingeben

Geben Sie Postleitzahl sowie Verbrauch ein und klicken sie auf „jetzt vergleichen“.

U

Angebot auswählen

Wählen Sie das für Sie passende Angebot aus und folgen Sie den einfachen Anweisungen.

Bares Geld sparen

Sparen Sie, je nach Region und Anbieter, bis zu mehreren hundert Euro im Jahr.

Stromtarife vergleichen und wechseln

Jeden Monat erleben wir alle das Gleiche. Vom verdienten Lohn bleibt nicht mehr viel übrig. Das liegt oft an Abgaben wie der Miete, Versicherungen oder den Stromkosten. Wenn am Ende des Jahres auch noch eine saftige Nachzahlung droht, ist die Weihnachtsstimmung im Keller.

Dabei liegt es oft nicht am sorglosen Umgang mit der Energie, sondern an versteckten Stromfressern, wie alten Kühlschränken, Waschmaschinen oder Fernsehern.

Zusätzlich steigen seit Jahren die Strompreise an, was auch dazu führt, dass man weniger Geld in der eigenen Tasche hat. Kostete im Jahr 2000 eine Kilowattstunde (kWh) noch durchschnittlich 15 Cent, sind es heute schon 29 Cent, was fast eine Verdoppelung des Preises bedeutet.

Darum sollten Sie sich jetzt mit Ihrem Stromtarif und Ihrem Stromversorger auseinandersetzen und herausfinden, ob es wirklich das beste Angebot für Sie ist.
Mit mehr als 1.000 Stromanbietern und verschiedenen Tarifen scheint der Vergleich eine beschwerliche Aufgabe zu sein, doch es ist leichter als Sie denken!

Mit unserem Stromkostenrechner können Sie in wenigen Minuten herausfinden, wieviel Sie im Jahr einsparen können und anschließend direkt wechseln. Alles bequem von zuhause aus und ohne zusätzliche Kosten.

Probieren Sie es einfach aus und lassen Sie sich von den Einsparmöglichkeiten überzeugen!

Was ist ein Stromtarif?

Laut der Definition ist ein Tarif die Festsetzung eines Preises für die Nutzung einer Leistung. Im Falle des Stromtarifs wird die Belieferung der Kundinnen und Kunden mit Strom geregelt.
Doch nicht nur der Preis für eine Kilowattstunde wird festgesetzt, sondern auch weitere Eckdaten, auf die Sie achten sollten.

Die wichtigsten Informationen, die in einem Stromtarif festgeschrieben werden:

  • Preis pro kWh
  • Boni oder Aktionen und deren Bedingungen
  • Herkunft des Stromes (Handelt es sich zum Beispiel um Ökostrom und wie setzt sich dieser zusammen?)
  • Vertragslaufzeit und Verlängerung (6, 12 oder 24 Monate)
  • Kündigungsfrist
  • Preisgarantie und deren Dauer
  • Paketangebote
  • private oder gewerbliche Nutzung des Stromes

Darum lohnt sich der Stromtarife Vergleich

Wenn Sie noch nie einen Stromtarif-Vergleich durchgeführt haben, werden Sie mit ziemlicher Sicherheit von einem Grundversorger, wie den Stadtwerken, mit Strom versorgt.
Dies sind Unternehmen, die nach der Stromgrundversorgungsordnung (Strom GVV) verpflichtet sind, die Bewohner einer Region mit Energie zu versorgen.

Hier besteht für Sie ein großes Einsparpotenzial!

Nicht nur, dass die Preise von Drittanbietern deutlich günstiger sind, sie locken Neukunden auch mit Aktionen und Wechselboni, die mehrere hundert Euro im Jahr ausmachen können.

Nutzen Sie am besten gleich den Stromtarifrechner und tragen Sie Ihre Postleitzahl sowie Ihren Verbrauch ein, um sofort zu sehen, wieviel Sie einsparen können.

Wenn Sie bereits den Stromanbieter gewechselt haben, sollten Sie sich trotzdem über die neuesten Angebote der Stromanbieter informieren. Häufig steigen die Preise, durch den Wegfall der Boni, im zweiten Jahr an, was einen erneuten Vergleich und Wechsel sinnvoll macht.

In beiden Fällen ist der Stromtarife Vergleich schnell erledigt und lohnt sich in der Regel immer.

Doch der Preis ist nur einer von vielen Unterschieden zwischen den Grundversorgern und den Drittanbietern. Hier lohnt sich ein genauer Blick, wie Sie im nächsten Absatz sehen werden.

Grundversorgertarif oder andere Stromtarife – was ist der Unterschied?

Neben den Preisen gibt es viele Unterschiede zwischen den Grundversorgertarifen und anderen Stromtarifen, die wir hier etwas näher beleuchten möchten.

Vor allem die Kündigungsfristen und Vertragslaufzeiten unterscheiden sich erheblich. Wenn Sie also einen Wechsel nach zwölf Monaten planen, sollten Sie hierauf besonderen Wert legen.

Hinweis: Sie sollten sich sofort nach dem Wechsel eine Erinnerung in Ihrem Kalender oder Telefon speichern, damit Sie den Wechselzeitraum nicht verpassen.

Die größten Tarifunterschiede im Überblick:

  Grundversorger anderer Stromanbieter
Kündigungsfrist 2 Wochen unterschiedlich (z.B. 6 Wochen)
Vertragslaufzeit 1 Monat unterschiedlich (z.B. 12 Monate)
Zahlungsweise monatlich unterschiedlich (z.B. monatlich)
Anbieter regionale Anbieter regionale & überregionale Anbieter

Worauf ist beim Stromtarife Vergleich zu achten?

Achten Sie beim Stromanbietervergleich nicht nur auf den Preis und die Ersparnis, sondern auch auf die Rahmenbedingungen. Die Vertragslaufzeit, die Vertragsverlängerung und die Kündigungsfrist sind davon die wichtigsten.

Achten Sie darauf, dass Prämien, Sofort- und Neukundenboni im zweiten Jahr wegfallen und sich die Preise erhöhen. Je nach Anbieter können sie sogar höher sein als bei Ihrem alten Anbieter!
Zusätzlich gibt es die Option der Preisfixierung. Sie sagt aus, dass der Stromanbieter die Preisbestandteile des Strompreises nicht anhebt, die er selbst bestimmen kann. Ausgenommen davon sind Steuern und Umlagen, die jedoch einen Großteil des Strompreises ausmachen.

In den Suchergebnissen sind auch Informationen zu den Abgaben und Umlagen enthalten. Wenn diese zum Beispiel im Jahr 2019 bereits enthalten sind, brauchen Sie sich über eine eventuelle Erhöhung dieser Strombestandteile keine Gedanken machen.

Bei der Herkunft des Stromes haben Sie die Wahl! Sie können sich zwischen einem Ökostromanbieter und einem konventionellen Stromanbieter entscheiden.

Persönlicher Hinweis: Wir würden Ihnen gern zu einem Ökostromanbieter raten, auch wenn diese nicht immer die günstigsten sind. Nur durch Ihr aktives Handeln kann die Energiewende vorangetrieben werden. Darum bitten wir Sie, diese Option zumindest in Betracht zu ziehen.

Fazit zum Stromtarif-Vergleich

In der Regel bezahlen Verbraucher, die keinen Stromtarif-Vergleich durchführen, deutlich mehr für Ihren Strom. Seien Sie clever und vergleichen Sie kostenfrei die aktuellen Stromtarife.

Sie werden sehen, es wird sich für Sie lohnen!